The Lego Movie 2

Die quirligen Helden des ersten Lego-Films sind zurück und bringen noch mehr Fantasie und verrückte Klemmbausteinaction in unsere Wohnzimmer!

​Fünf Jahre nach den rasant gefährlichen Ereignissen rund um Lord Business und dessen Zerstörungswut stehen Emmet, Lucy, Batman und ihre Freunde vor einem neuen Problem, welches das gesamte, ihnen bekannte Lego-Universum bedrohen könnte: fiese Duplo-Aliens. Erneut müssen die drei ungleichen Helden all ihren Mut zusammennehmen - besonders Heilsbringer und Angsthäschen Emmet - ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zu waschechten Meisterbauern aufsteigen, um ihre Welt und die der anderen vor ihrem Untergang zu bewahren...

Mit dem ersten „The Lego Movie" landeten Phil Lord und Chris Miller einen überragenden Achtungserfolg. Kein Wunder: Mit all seinen Seitenhieben auf das beliebte Klemmbausteinunternehmen und die Art und Weise, wie Kids mit den Figuren und Materialien seit Jahrzehnten umgehen, bot der Streifen eben grandiose Unterhaltung für Jung und Alt. Speziell die überragende Machart, die in weiten Teilen auf detailliert hochwertige Stop-Motion-Technik setzte, überzeugte Fans und Kritiker gleichermaßen. Dem ersten Film folgten seither zwei weitere Ableger, die sich spezieller mit einigen beliebten Lizenztiteln des Spielzeugherstellers auseinandersetzten. Während der „Lego Ninjago"-Film dabei eher für ein durchweg jüngeres Publikum gedacht war, trieb der „Lego Batman"-Ableger hingegen sekundenweise Gags auf die Lachmuskeln des vor allem erwachsenen Publikums - viel besser hätte man den Dunklen Ritter im Miniformat kaum würdigen können!

​Während das Drehbuch zu „The Lego Movie 2" erneut von Chris Miller und Phil Lord erdachte wurde, überließen die zwei diesmal Newcomer Mike Mitchell den Posten der Regie. Gemeinsam ist ihnen ein würdiger Nachfolger gelungen, der mit gewohnt brillanter Technik daherkommt, etliche Seitenhiebe auf beliebte Filmmotive liefert und mit kurzweiligem Animationsspaß begeistert. Tatsächlich sollte die Fortsetzung eigentlich bereits 2017 erscheinen, wurde dann aber zwecks Vermarktung der übrigen Lego-Titel einige Jahre nach hinten verschoben - Vorfreude ist ja aber bekanntlich die schönste Freude.

Dass das Franchise vor allem in Hollywood extrem beliebt ist, zeigt die prominent besetzte Sprecherliste. Da geben sich dann so Namen wie Chris Pratt, Will Arnett, Elizabeth Banks, Tiffany Haddish, Alison Brie, Will Ferrell, Channing Tatum, Jonah Hill oder Jason Momoa die Bausteinklinke in die Hand, bringen dabei einigen ihrer bekanntesten Filmrollen zurück und zeigen dabei fast kindliche Begeisterung.

Ob es nun der allseits bekannte Schmerz eines versehentlichen Lego-Stein-Tritts ist, der einigen Studien zufolge tatsächlich schlimmer sein soll, als das Laufen auf heißen Kohlen oder gar zersplittertem Glas, oder die vielen kleinen Querverweise einmal durch die moderne Filmgalaxie und zurück: Wenn es um die kleinen Dinge im Leben geht, macht auch „The Lego Movie 2" so schnell keiner etwas vor - im wahrsten Sinne des Wortes. Letztlich ist eben doch immer alles super!

Rex Abenteuerweste ist ein extrem tougher Typ, den all die Jahre unter dem Trockner abgehärtet haben... Er war im Prinzip jahrelang völlig allein. Emmet dagegen ist unglaublich freundlich und sympathisch, das komplette Gegenteil eben.

Chris Pratt über seine beiden Sprecherparts via Bustle