Auf der Flucht" bekommt Remake

Mehr als 25 Jahre, nachdem der Film „Auf der Flucht" mit Harrison Ford und Tommy Lee Jones in den Hauptrollen die Kinoleinwände erblickte, wagt sich Warner Bros an ein Remake des Actionfilms heran.

Erst letztes Jahr hat Warner Bros mit einem Remake des Musikfilms „A Star is Born" feinstes Kinoerlebnis präsentiert. An diese Erfolge möchte Warner Bros nun anknüpfen und hat sich dafür den Klassiker „Auf der Flucht" von Andrew Davis ausgesucht. Das geplante Remake soll den veralteten Actionfilm in einem modernen Gewand erstrahlen lassen.

Sehr viel bezüglich des Remakes von „Auf der Flucht" ist leider noch nicht bekannt, außer, dass sich immerhin schon drei namhafte Größen aus der Filmbranche verpflichtet haben. Brian Tucker, der bereits für „Broken City – Stadt des Verbrechens" verantwortlich zeichnete, wird das Drehbuch beisteuern. Albert Hughes, der ebenfalls bei dem Film „Broken City – Stadt des Verbrechens") mitgewirkt hat, wird Regie führen. Der Dritte im Bunde ist Erik Feig, der für Filme wie „Step Up: All in" und „Die Bestimmung – Divergent" bekannt ist. Er wird sich um die Produktion des Remakes von „Auf der Flucht" kümmern. Vor dem Dreiergespann liegt jedoch eine ordentliche Herausforderung, denn die 1993er Version von Regisseur Andrew Davis hat sieben Oscars gewonnen, darunter auch einen für Tommy Lee Jones als „Bester Nebendarsteller".

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Protagonisten Dr. Richard Kimble und dem abgehalfterten U.S. Marshall Samuel Gerard begann bereits 1963 als TV-Serie. Der Doktor wird beschuldigt, seine Frau ermordet zu haben. Dies stimmt jedoch nicht. Während er also vor den Gesetzeshütern, allen voran Samuel Gerard, flüchtet, sucht er nach dem wahren Täter.  

Wir sind gespannt, wer dieses Mal die Hauptrollen übernehmen wird.